Terralaya Travels
Delhi Sikh Tempel Bangla Sahib
Humanyus Grabmal Delhi
Old Delhi Verkehr Autorickshaw Tuk-Tuk
Opfergabe Delhi Tempel
indianortheast.com Glimpsesindianortheast.com Glimpses
indianortheast.com Glimpsesindianortheast.com Glimpses
indianortheast.com Glimpsesindianortheast.com Glimpses
indianortheast.com Glimpsesindianortheast.com Glimpses
indianortheast.com Glimpsesindianortheast.com Glimpses
indianortheast.com Glimpsesindianortheast.com Glimpses

Delhi – Die Stadt der sieben Städte

Mit knapp unter 19 Millionen Einwohnern auf Platz 9 in der Rangliste der weltweit größten Städte findet sich Delhi nur, wenn man die Zählung der Bevölkerung auf das reine Stadtgebiet beschränkt. Betrachtet man den gesamten Verwaltungsbezirk und die in jüngerer Zeit in immer rasanterer Geschwindigkeit wachsenden Satellitenstädte, landet Delhi bei mehr als 21,7 Millionen Einwohnern und damit auf Platz 5 der Megastädte. Außerdem gehört Delhi zu den ältesten Siedlungsorten der Menschheit; von Historikern bestätigt sind Daten zur durchgängigen Besiedlung des Gebietes seit ca. 1200 vor Christus. Daher auch Delhis Beiname „Stadt der sieben Städte“, denn mindestens so viele Städte wurden im heutigen Distrikt Delhi gegründet und über die Jahrhunderte von der wachsenden Großstadt vereinnahmt.

Delhi spiegelt viele Facetten des Lebens auf dem indischen Subkontinent auf wenigen Quadratkilometern Fläche und vereint Gegensätze, so das ein Besuch in dieser Stadt jeden Urlaub in Indien bereichert. Ganz ans Ihnen zur Verfügung stehende Zeitfenster angepasst stellen wir eine interessenbezogene, maßgeschneiderte Stadtrundfahrt zusammen:

  • Old Delhi mit Fahrrad-Rikscha-Tour, historische Wohnviertel in der Chandini Chowk, Jama Masjid (Freitagsmoschee), Gewürz- & Getreidemarkt Khari Baoli, Red Chili- und Flower Market, Silber- & Goldhändlerstarssen, verschiedene Moscheen, Hindu- und Sikh-Tempel.
  • Gurudware (Sikh-Tempel) mit Moto-Rikscha, mit lokalem Bus zum Connaught Place.
  • Bollywood-Streifen in einem indischen Kino erleben.
  • Shopping nach Wunsch z.B. für Handgemachtes aus ganz Indien im Craft Museum oder im offenen Markt Dilli Haat.
  • Raj Ghat am Ufer des Flusses Yamuna, das zu Ehren Mahatma Gandhis gebaut wurde.
  • Auf Wunsch: Rundgang mit zu Touristenführern geschulten, hier lebenden Jugendlichen durch einen Stadtteil unweit des Bahnhofs – gewinnen Sie tiefen Einblicke in das Leben der Straßenkinder und wie diese gefördert werden.
  • Bahai-Tempel, 1986 im Stil einer Lotus-Blüte gebaut.
  • Das Künstlerviertel Hauz Khaz mit seinen Monumenten aus der Lodhy-Dynastie.
  • Lodhi-Park mit einer Vielzahl an Vogel- und Baumarten.
  • India Gate, Rashtrapati Bhawan (Presidential Palace), Qutab Minar, Jantar Mantar (Sternenobservatorium aus dem Jahr 1724), Red Fort.
  • Humayun’s Tomb, das erste große Exemplar der Mughal-Architektur in Indien.
  • Museen: Rail Museum, Gandhi Museum, Gandhi Smriti, Indira Gandhi Memorial, National Museum.

Die Brücke von Europa nach Indien sollte den Aufenthalt in Delhi nicht auf den internationalen Flughafen beschränken. Es lohnt sich, hier mehr als einen Nachmittag zu verbringen und in die geschäftige Menschenmenge auf den Marktplätzen einzutauchen, die überraschende Stille innerhalb der Mauern der imposanten historischen Bauwerke zu erleben und die Vielfalt an Farben und Gerüchen in den Gassen der Megastadt bewusst in sich aufzunehmen. Die Nächte lassen sich komfortabel in einem der unzähligen Hotels Delhis verbringen; im Luxushotel der Spitzenklasse, in Business- und Mittelklasse Hotels oder in bewährten, privat geführten Guesthouses und authentischen Homestays. Die Brücke von Europa nach Delhi muss keine auf die Flugroute beschränkte bleiben – erleben Sie diese geschichtsträchtige und quirlige Metropole in sicherer, unaufdringlicher Begleitung durch unsere Englisch sprechenden, einheimischen Guides.

Gerne stellen wir eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Stadtbesichtigung zusammen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahem.

Beste Reisezeit: Oktober bis März